So etwas hat es in der Geschichte des Eishockey wohl noch nie gegeben..
Das Spiel in Schwedens 2. Eishockey-Liga zwischen AIK Stockholm und Leksand begann mit 15-minütiger Verspätung, da der Spieler Jan Huokko von Leksand mit bunten Dildos beworfen wurde. Die Fans sangen vulgäre Lieder und warfen einen aufblasbaren Riesen-Penis in die Menge.

Die Anhänger von AIK begrüßten damit ihren ehemaligen Spieler Jan Huokko (34). Dem zu Leksand gewechselten Eishockey-Profi wurde das Handy gestohlen und ein darauf eufgezeichnetes Sex-Video von ihm und seiner Freundin gelangte daraufhin in die Öffentlichkeit.

For our imports: NEVER LEAVE YOUR CELL-PHONE UNATTENDED!!!

 

Foto: bluewin.ch