von Beat Pinggeli aus Davos

Der HC Davos ist Schweizer Meister und das freut mich sehr. Weniger freuen mich allerdings Meldungen, wonach der Pusterer Starverteidiger Armin Helfer wieder im Kontakt mit einem Schweizer NLB-Verein, dem HC Thurgau, stehen soll. Warum?

Armin Helfer hat schon viel erlebt. Für einen Südtiroler Spieler liest sich seine Karriere fast schon wie ein Märchen. Er war 5mal Italienmeister mit Mailand, hat an mehreren Weltmeisterschaften teilgenommen, er war bei Olympia in Turin im Jahre 2006 dabei, hat für Innsbruck in der EBEL gespielt, in der NLB bei Thurgau, dann bestritt er sogar einige Spiele in der NLA für den Vizemeister Kloten Flyers und als Höhepunkt seiner Karriere „durfte“ er am Spenglercup 2009 die „großen“ Davoser verstärken.

Was fehlt dem Spieler Armin Helfer also noch? Richtig! Ein Italienmeistertitel mit dem HC Pustertal!

Armin Helfer ist mit dem Pustertal trotz seiner mehrjährigen Abwesenheit so verwurzelt wie ein Koala mit seinem Eukalyptusbaum oder ein Reinhold Messner mit seinen Achttausendern. Armin Helfer gilt in „seinem“ Tal als Eishockeyikone und als Vorbild für Jung und Alt. Seine Rückkehr ins Pustertal vor 2 Jahren wurde gefeiert wie ein Meistertitel und in der Gunst der Fans steht Helfer mehr denn je an oberster Stelle. Würde Armin Helfer das Pustertal nun des Geldes wegen wieder verlassen, so wäre dies für die Fans im grünen Tal ein herber Verlust, sei es menschlich, als auch sportlich, denn 2 ausländische Verteidiger würden wohl nicht reichen, um den Ausnahmeverteidiger Helfer zu ersetzen.

Im Grunde wäre es für den HC Pustertal nicht das große Problem den „Spieler“ Armin Helfer zu ersetzen, aber den „Mensch“ und das „Vorbild“ Armin Helfer wird man so schnell nicht noch einmal finden.

Helfer ist wohl der einzige Spieler der Pusterer, bei dem auch die Trainer etwas genauer hinhören, wenn er etwas zu sagen hat. Ein richtiges Alphatier eben. Ein Alphatier, das in der Lage ist, einer Mannschaft die notwendige Sicherheit zu geben und sie im Spiel zu ordnen und zu motivieren.

Armin Helfer wird am 31.Mai 31 Jahre alt. Das ist ein gutes Alter für einen weiteren Meistertitel. Und den wird er mit „seinem“ HC Pustertal feiern.